Produktkatalog

Unsere 44-seitige Preisliste als Download.

Menu

Referenzgebäude Bungalow im Unterallgäu

Ästhetischer Bungalow

In der kleinen Gemeinde Benningen, inmitten der typischen Allgäuer Landschaft aus grünen Wiesen und sanft geschwungenen Hügeln hat Architekt Helko Tietz für einen privaten Bauherren ein Einfamilienhaus im Bungalowstil entstehen lassen.

(tdx) Die kleine Ortschaft Benningen im schwäbischen Landkreis Unterallgäu vereint Landidylle mit komfortablem Wohnen in ästhetischer Architektur. Inmitten des hübschen Ortskerns entstand mit einer Wohnfläche von rund  316 Quadratmetern ein großzügiges Einfamilienhaus im Bungalowstil. Hier findet man Ruhe und Erholung. Aber auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen nicht zu kurz. Nur vier Kilometer entfernt liegt das bunte Städtchen Memmingen. Mit seiner spannenden Stadtgeschichte und der malerischen Altstadt bietet es ein vielseitiges Angebot an Musik, Theater, Museen und vielem mehr. Naturfreunde dürften sich für das Benninger Ried begeistern. Das Quellmoorgebiet wurde bereits im Jahr 1939 unter Schutz gestellt und beheimatet mindestens 87 gefährdete Arten.

Großzügige Wohn- und Außenflächen

Das Gebäude verfügt über einen mehrfach gewinkelten Grundriss. Von der dezent gehaltenen Fassade hebt sich ein dunkel gedecktes Dach ästhetisch ab. Die unmittelbar an den Wohntrakt anschließende Garage bietet Platz für mehrere PKW, Fahrräder oder Gartengeräte. Bungalowtypisch besteht die gesamte Wohnfläche aus Erdgeschoss. Die vollständige Unterkellerung bietet zusätzliche Nutzfläche sowie eine Wärmedämmung nach unten.

Ebenso großzügig wie die Wohnräume wurden auch die Außenbereiche gestaltet. Die breite, mit naturfarbenen Pflastersteinen gedeckte Einfahrt wird von einer bepflanzten Kiesfläche flankiert. Auch bei der Abgrenzung des Gartens zum Nachbargrundstück setzte man auf natürliche Materialien und Oberflächen: Eine Natursteinmauer bietet ausreichend Sichtschutz und dient als Blickfang. Mit der Begrünung setzt sich die offene und ästhetisch hochwertige Planung fort. Neben einer ausladenden Rasenfläche wurde Wert auf eine stimmige Bepflanzung von Büschen, blühenden Gewächsen und Obstbäumen gesetzt. Das Herzstück des Außenbereichs dürfte jedoch die Poolanlage sein. Das umlaufend gepflasterte Becken vermittelt mediterranens Flair und lädt mit türkisgrünem Wasser zu einer Erfrischung ein.

Die Bausubstanz

Aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften wählten Architekt und Bauherr gezielt den ThermoPlan S9 Ziegel von Mein Ziegelhaus als Baustoff. An einer Wärmeleitfähigkeit von nur 0,09 W/(mK) zeichnet sich die gute Dämmfähigkeit des Ziegels deutlich ab. Ökologisch hochwertig besteht er zu 100 Prozent aus mineralischem Material und erfüllt mit seinem Wärmespeichervermögen auch die sommerlichen Anforderungen der Energieeinsparverordnung 2014/16 (EnEV) spielend. Vollflächige Dünnbettmörtelfugen ermöglichen zudem eine luft- und winddichte Mauerqualität bei gleichzeitiger Optimierung von Wärmedämmung und Schallschutz.

Darüber hinaus sorgt der Ziegel für einen idealen Feuchteausgleich und trockene Wände, wodurch ein optimales Wohnklima geschaffen wird.

Energetische Versorgung

Die Wärmeerzeugung für Heizung und Wasser erfolgt über eine Pelletheizung, die Nachrüstung von Solarkollektoren ist vorgesehen. Holzpellets stellen einen kostengünstigen, nachwachsenden und nahezu CO2-neutralen Brennstoff dar und haben dadurch einen deutlichen Vorteil gegenüber Öl oder Gas. Über Kaminöfen und eine Fußbodenheizung sorgen die nachhaltigen Brennstoffe schließlich im gesamten Haus für eine wohnliche Wärme.

Mit ökologisch hochwertigen Materialien wurde ein ökonomisches Gebäude realisiert, das eine KfW-Förderung erreichte. Bauherr und Architekt können sich somit über ein gelungenes Projekt freuen.

Planer + Bauträger

h.t partnerbau · Helko Tietz · Memminger Str. 13 · 87752 Holzgünz / OT Schwaighausen
Telefon: 0 83 93 / 94 39 140 · Telefax: 0 83 93 / 94 39 141 · h.t@helko-tietz.de · Homepage: www.htpartnerbau.de