Produktkatalog

Unsere 44-seitige Preisliste als Download.

Menu

Referenzgebäude Hotel Sonne in Füssen

Hotel als Bestandsersatz

Königsschlösser, Bergkulisse und die bunte Altstadt: Im Herzen von Füssen wurde ein Hotelkomplex errichtet, der zu komfortablem Erholen einlädt. Um die hohen Anforderungen an Schall- und Brandschutz zu erfüllen, wurde mit Ziegel gebaut.

(tdx) Die malerische Landschaft und vielseitige Freizeitaktivitäten machen das Ostallgäu zum beliebten Urlaubsziel. Eingebettet in eine märchenhafte Seenlandschaft und dank unmittelbarer Nähe zu prunkvollen Königsschlössern gehört Füssen zu seinen romantischsten Ecken. Im Herzen der Stadt befindet sich das Hotel Sonne. Mit vier Sternen bietet es Urlaubern nicht nur Unterkunft in extravagant gestalteten Zimmern, sondern beherbergt zusätzlich zwei Restaurants, ein Café sowie einen geräumigen Wellnessbereich.

Bunter Altstadt-Charme

Das Vier-Sterne-Haus scheint aus zwei separaten Satteldachgebäuden zu bestehen. Verbunden sind diese durch einen dazwischenliegenden, zweistöckigen Wintergarten, in dessen Obergeschoss sich eines der Restaurants befindet. Zusätzlich sind die Teilgebäude über ein drittes, quer positioniertes Gebäude verbunden. Das Farbkonzept betont die scheinbare Trennung des Komplexes: Das rechte Haus erhielt einen Anstrich in Pastellgelb; die vielen, giebelseitigen Fenster wurden durch einen feinen rostroten Rahmen betont.

Das linke Gebäude hingegen zeichnet sich durch eine detailverliebte Fassadengestaltung aus. Der Anstrich in Altrosa wird von einem breiten, kunstvoll verzierten Erker im ersten Obergeschoss unterbrochen. Auf der Sturzseite wurde das Gestaltungsprinzip fortgesetzt: Zwei Zwerchhäuser heben sich von der schlicht gestalteten Fassade ab und ziehen viele Blicke auf sich. Durch seine fantasievolle und farbenfrohe Gestaltung integriert sich der Hotelkomplex ideal in die romantische Altstadt Füssens. Die Nähe zur Fußgängerzone macht die Arkaden im Erdgeschoss des Vier-Sterne-Hauses als Gewerbefläche attraktiv und lädt Urlauber und Hotelgäste zum Schlendern ein.

Herausforderung Hotellerie

Der Bau eines Hotels ist an hohe Anforderungen hinsichtlich Schall- und Brandschutz sowie Stabilität und ein wohngesundes Raumklima geknüpft. Aus diesem Grund fiel die Wahl auf Ziegel vom Ziegelwerk Klosterbeuren. Hinsichtlich des Feuerwiderstands bietet eine mit Ziegel errichtete Wand den geforderten Schutz. Bereits ab einer Stärke von 11,5 Zentimetern gehört eine Ziegelwand der Feuerwiderstandsklasse F90 an. Im Brandfall hält sie mindestens 90 Minuten lang die Stabilität des Gebäudes aufrecht. Essentiell für das Wohlempfinden der Hotelgäste ist eine angenehme Raumakustik. Wirksamen Schutz vor Lärm von außen sowie vor Geräuschen innerhalb des Hauses bieten Ziegelwände, denn ihre Masse verbunden mit ihrer Biegesteifigkeit absorbiert den Großteil von Geräuschwellen. Ein weiterer wichtiger Faktor für den Komfort der Hotelgäste ist die Wohngesundheit. Bei über 1.000 Grad im Brennofen gebrannt, ist Ziegel aus natürlichem Ton ein unbedenklicher Baustoff und schafft die Basis für höchsten Komfort während des Aufenthalts.

Bauherr

Hotel Sonne Füssen · Prinzregentenplatz 1 · 87629 Füssen
Telefon: 0 83 62 / 98 99 04 0 · info@hotel-sonne.de · Homepage: www.hotel-sonne.de

Architekt

Planungsgruppe A. Berchtold und M Terrey · Säulingstraße 2 · 87629 Füssen
Telefon: 0 83 62 / 94 00 03 · Telefax: 0 83 62 / 92 24 40 · berchtold.terrey@t-online.de