Produktkatalog

Unsere 44-seitige Preisliste als Download.

Menu

Referenzgebäude MFH Memmingen

Moderne Architektur

Das oberschwäbische Memmingen liegt inmitten einer idyllischen Mosaiklandschaft aus geschwungenen Hügeln, saftigen Wiesen und grünen Wäldern. Hier hat die Siebendächer Baugenossenschaft eG zwei Mehrfamilienhäuser in anspruchsvoller Architektur realisiert. Besonderes Augenmerk lag dabei auf Wohnqualität und einer nachhaltigen, umweltfreundlichen Bausubstanz.

(tdx) Die beschauliche Stadt Memmingen befindet sich im bayerischen Oberschwaben, direkt an der Grenze zum Allgäu. Das Memminger Umland bietet ein buntes Freizeit- und Naherholungsangebot für Menschen jeden Alters. In kurzer Zeit befindet man sich schon inmitten der Alpen, das Vorland hingegen lädt ein zum Fahrradfahren und zu ausgedehnten Spaziergängen.  Aber auch die malerische Memminger Altstadt lockt ganzjährig Besucher an. Mit ihren vielen Plätzen, den Patrizierhäusern, Palästen und der Stadtbefestigung zählt sie zu den am besten erhaltenen Städten in Süddeutschland. Im grünen Wohngürtel, in unmittelbarer Nähe zum historischen Stadtzentrum hat die ortsansässige Siebendächer Baugenossenschaft eG zwei Mehrfamilienhäuser in anspruchsvoller Architektur errichtet. Aufgrund der aktuell hohen Bauqualität konnten alle Wohnungen erfolgreich vermarktet werden.

Lichtdurchflutete Architektur

Nachdem zunächst der Altbestand auf dem Grundstück abgerissen wurde, errichtete die Siebendächer Baugenossenschaft eG in zwei Bauabschnitten zwei Einzelgebäude mit acht beziehungsweise zehn Eigentumswohnungen. Beide Baukörper bestehen aus zwei Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss, das in Form von Penthäusern ausgeführt wurde. Auch eine Tiefgarage wurde realisiert und ist – wie auch die Wohneinheiten – schwellenlos über einen Aufzug zu erreichen. Zudem lassen sich alle Geschosse über die großzügigen Treppenhäuser erschließen. Sämtliche Innenräume wurden lichtdurchflutet und mit interessanten Blickwinkeln gestaltet. Große Terrassen, Balkone oder Dachterrassen sorgen für ein hohes Maß an Tageslichteinfall und laden zum Verweilen im Freien ein.

Beide Baukörper wurden längs hintereinander gesetzt, so wird die gemeinsame Grünfläche nach außen hin abgeschirmt. Hier befindet sich eine kleine Spielinsel für Kinder mit Schaukel und Rutsche, die Spielen abseits der Straßen ermöglicht. Auf den jeweiligen Außenseiten der Gebäude befinden sich die zu den Erdgeschosswohnungen gehörigen Gartenparzellen. Insgesamt wurde auf eine üppige und ansprechende Bepflanzung Wert gelegt, weshalb sich ein äußerst harmonischer Gesamteindruck ergibt.

Die Bausubstanz

Für die Realisierung des Projektes entschied man sich bewusst für den Baustoff Ziegel. Er ermöglicht individuelle Wohnungsgrundrisse und Architekturformen und sorgt mit seiner hohen Stabilität für einen dauerhaften Werterhalt. Da er außerdem über exzellente Schall-und Brandschutzeigenschaften verfügt, ist er für den Geschossbau besonders geeignet, zumal mit den gewählten Ziegeln sämtliche Förderrichtlinien erfüllt werden können.

Auch hinsichtlich Wärmeschutz und Wohnraumklima überzeugt der Ziegel auf ganzer Linie. Außenwände sind wind- und luftdicht und absolut regenundurchlässig. Feuchtigkeit in den Wohnräumen wird aufgrund der Kapillarleitfähigkeit und der Diffusionsoffenheit des Ziegels nach außen abgegeben. So bleibt die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung stets im idealen Bereich. Da für die Umsetzung des Projektes ein hoher Wärmedämmstandard von Bedeutung war, ermöglichte der Ziegel eine erfolgreiche und außerdem wirtschaftliche Realisierung aller Vorgaben.

Energetische Umsetzung

Neben dem Baustoff Ziegel kommt der Energieeffizienz eine Grundwasserwärmepumpe zugute. Dem Grundwasser wird die benötigte Wärme entzogen und in das Heizsystem eingeleitet, wo die Wärmeenergie auf ein Kältemittel übertragen wird. Verdampfer und Kompressor sorgen schließlich dafür, dass aus der Wärme des Grundwassers Heizungsenergie wird.

Da die Temperatur des Grundwassers je nach Region, Tiefe und Jahreszeit zwischen sieben und 14 Grad Celsius liegt, wird auch im Winter noch genügend Wärme geliefert, um Gebäude damit beheizen zu können. Einzige Voraussetzung für diese Art der Wärmeerzeugung ist ein Grundwasserspiegel in geringer Tiefe. Die Grundwasserwärmepumpe zählt zu den effektivsten unter den Wärmepumpen. Ein hoher Wirkungsgrad sowie eine nahezu unerschöpfliche Energiequelle ohne fossile Brennstoffe und schädliche CO2-Emissionen, machen sie zu einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Alternative zu herkömmlichen Befeuerungstechniken. Trotz der anfänglich höheren Kosten entschied sich die Siebendächer Baugenossenschaft eG angesichts knapper werdender Ressourcen und steigender Energiepreise bewusst für diese lohnende Investition.

Bauherrin

Siebendächer Baugenossenschaft eG · Gerberplatz 7 · 87700 Memmingen
Telefon: 0 83 31 / 95 07-0 · Telefax: 0 83 31 / 95 07-17 · info@siebendaecher.de · Homepage: www.siebendaecher.de

Architekt

Dr. Wolfram Arlart · Heidengasse 7/9 · 87700 Memmingen
Telefon: 0 83 31 / 20 81 · Telefax: 0 83 31 / 20 83 · architekt@arlart.de · Homepage: www.arlart.de