Produktkatalog

Unsere 44-seitige Preisliste als Download.

Menu

Referenzgebäude Sozialer Wohnungsbau in Memmingen

Eine weiß gehaltene Außenfassade lässt in Kombination mit Farbakzenten die Gebäude trotz der Quader-Form nicht zu mächtig werden. Bild: tdx
Eine weiß gehaltene Außenfassade lässt in Kombination mit Farbakzenten die Gebäude trotz der Quader-Form nicht zu mächtig werden. Bild: tdx
Eine weiß gehaltene Außenfassade lässt in Kombination mit Farbakzenten die Gebäude trotz der Quader-Form nicht zu mächtig werden. Bild: tdx
Überdachte Terrassen im Erdgeschoss und Stahlbalkone mit Sicht- und Windschutz in Wellblechoptik bieten die Möglichkeit Licht, Luft und Wärme zu genießen. Bild: tdx
Überdachte Terrassen im Erdgeschoss und Stahlbalkone mit Sicht- und Windschutz in Wellblechoptik bieten die Möglichkeit Licht, Luft und Wärme zu genießen. Bild: tdx
Überdachte Terrassen im Erdgeschoss und Stahlbalkone mit Sicht- und Windschutz in Wellblechoptik bieten die Möglichkeit Licht, Luft und Wärme zu genießen. Bild: tdx
Ein Spielplatz, Begegnungszonen und gepflegte Grünanlagen machen die Wohnanlage attraktiv und lebenswert, bringen Atmosphäre und Wohlbefinden. Bild. tdx
Ein Spielplatz, Begegnungszonen und gepflegte Grünanlagen machen die Wohnanlage attraktiv und lebenswert, bringen Atmosphäre und Wohlbefinden. Bild. tdx
Die farblich abgesetzten Ecken der Balkone sind ein eindrucksvoller Blickfang. Bild: tdx
Auch die Eingangsbereiche fügen sich nahtlos in das Farbkonzept ein. Bild: tdx

Sozial Bauen

Preiswert Wohnen in Stadtnähe. Wie das geht, zeigen sechs dreigeschossige Mehrfamilienhäuser in Memmingen. Aufgrund der angrenzenden Autobahn A7 waren zudem die Anforderungen an den Schallschutz erhöht.

(tdx) In vielen Regionen Deutschlands ist es zunehmend schwer geworden, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Die Gründe sind vielschichtig. Zum einen kann ein zu niedriges Haushaltseinkommen nicht mehr ausreichen, um die Miete einer am Markt angebotenen Wohnung zu bezahlen. Hinzu kommen bestimmte Gründe, die eine Akzeptanz seitens der Vermieter erschweren. Zudem steht oftmals geeigneter Wohnraum in der benötigten Größe und Ausstattung nicht in ausreichendem Maße zur Verfügung. Kinderreiche Haushalte, Alleinerziehende und behinderte Menschen haben es häuftig schwer, eine Ihren Bedürfnissen angemessene Wohnung zu finden.

Genossenschaftliches Wohnen bietet solchen Menschen eine Perspektive. „Sicher wie Eigentum und flexibel wie Miete“ lassen sich die wichtigsten Vorteile beschreiben. Als Genossenschaftsmitglied und damit Miteigentümer profitiert man von bezahlbaren Mieten und einem lebenslangen Wohnrecht. Ändern sich die Wohnbedürfnisse, ist ein Umzug in eine andere, passende Wohnung unkompliziert möglich. Kautionen und Provisionen gibt es nicht. Stattdessen kauft man als Mitglied Genossenschaftsanteile, die bei einem möglichen späteren Austritt auch wieder zurückgezahlt werden. Genossenschaften arbeiten nicht gewinnorientiert. Sie sind einzig und allein ihren Mitgliedern verpflichtet. Erwirtschaftete Überschüsse werden in die Erhaltung und Modernisierung der Bestandsgebäude oder in Neubauten investiert.

Wichtig beim Neubau ist eine werthaltige und wartungsarme Bausubstanz, die zudem hohe wohnbiologische und energetische Standards erfüllen kann. Häufig fällt dabei die Entscheidung zugunsten einer monolithischen Konstruktion. Baukosten bei Mehrfamilienhäusern sind unter 2.000 Euro pro Quadratmeter realisierbar.

Am westlichen Memminger Stadtrand, im Baugebiet Dobelhalde baute die Memminger Wohnungsbau eG (MEWO) gemeinsam mit Dipl. Ing. Waltraud Lindner in nur zwei Jahren sechs moderne Mehrfamilienhäuser in klarer Struktur. Die Lage des 5.667 Quadratmeter großen Grundstücks an der Autobahn ist durch den optimierten Schallschutz kei­neswegs ein Nachteil.

Das attraktive Wohnbaugebiet bietet den Bewohnern eine optimale Anbindung an das Verkehrsnetz und eine gute Infrastruktur. Insgesamt 72 Tiefgaragenplätze bieten ausreichend Platz für die Unterbringung der Fahrzeuge.

Klares Konzept

Die Mehrfamilienhäuser zeichnen sich durch eine Quader-Form und eine kompakte, reduzierte Erscheinungsform aus. Überdachte Terrassen im Erdgeschoss und Stahlbalkone, mit Sicht- und Windschutz in Wellblechoptik bieten die Möglichkeit Licht, Luft und Wärme zu genießen. Großzügige Fenster sorgen für einen hohen Lichteinfall, schaffen Wohlfühlatmosphäre und halten tagsüber den Stromverbrauch gering. Die in weiß gehaltene Außenfassade lässt in Kombination mit weißen Fenstern die Gebäude trotz der Quader-Form nicht zu mächtig wirken. Sowohl an den Balkonen, als auch im Eingangs­bereich der Häuser wurden darüber hinaus farbliche Akzente gesetzt. Ein Flachdach rundet das klar strukturierte Erscheinungsbild der sechs Ziegelbauten ab.

Ein Spielplatz, Begegnungszonen und gepflegte Grünanlagen machen die Wohnanlage attraktiv und lebenswert, bringen Atmosphäre und Wohlbefinden. Die Sicherung von Ordnung und Sauberkeit, das freundliche Wort der Hausmeister, die Betreuung älterer oder behinderter Mitbewohner und wohnbegleitenden Dienstleistungen ist ein weiterer Service rund ums Wohne.

Soziale Aspekte

Die Memminger Wohnungsbaugenos­senschaft eG hat mit dem Neubaupro­jekt in hochwertiger Ziegelbauweise ihre satzungsgemäße Aufgabe erfüllt, nicht nur Wohnungen unterschiedlicher Größe und Ausstattung mit hohem Wohnkomfort für Senioren, Familien und Singles zu schaffen, sondern diese auch zu moderaten und bezahlbaren Mieten anbieten zu können.

Die Wohneinheiten sind bei der MEWO keine Spekulationsobjekte, sondern sollen den Menschen eine gesicherte Wohnzukunft durch lebenslanges Dauernutzungsrecht ermöglichen.

Spezifische Bauanforderungen

Mit den gewählten Ziegeln konnte die KfW-Förderung in Anspruch genommen werden und der erhöhte Schallschutz für Mehrfamilienhäuser gemäß Beiblatt 2 der DIN 4109 wirtschaftlich umgesetzt werden. Ziegel sind besonders effizient, stabil, kostengünstig und tragen ferner zu einem angenehmen und wohngesunden Raumklima bei.

Bei den Außenwänden kam der Premium-Ziegel ThermoPlan MZ 90-G vom Ziegelwerk Klosterbeuren zum Einsatz. Er erfüllt die für den Geschossbau hohen Anforderungen an Schall-, Brand- und Wärmeschutz. Im Treppenhaus und bei den Wohnungstrennwänden wurden Planfüllziegel verwendet.

Die Aufzugswände bestehen aus Stahlbeton. Der Schallschutz wurde auch bei den Fenstern und Türen berücksichtigt. Es wurde das Vorhaben, die Schallschutzklasse 3 zu erreichen (Dämmung von 32 bis 39 Dezibel) erfolgreich umgesetzt.

Energieeffizienz

Das Energiekonzept der Wohnanlage richtet sich nach einem zweigliedrigem System: Die Grundlast der Mehrfamilienhäuser wird über das Heizen mit Holzpellets bereitgestellt. Diese Form des Heizens ist vor allem ökologisch sowie kostengünstig im Betriebspreis und kommt deshalb immer häufiger zum Einsatz. Die Spitzenlast wird bei einer hohen Nachfrage über das Erdgas gewonnen.

Zudem findet unter den Ge­bäuden ein Austausch über ein Nahwärmenetz, bei dem Wasser als Wärmespeicher und Transportmedium durch einen Heizkreis gepumpt wird, statt. Anstelle von zahl­reichen kleinen, wird eine große zentrale Heizungsanlage genutzt. Folglich ist das Nahwärmesystem platzsparend und wartungsarm. Aus energetischer Sicht sind die geringen Wärmeverluste zu betonen, denn durch kurze Transportwege geht kaum Energie verloren.

Bauherrin

Memminger Wohnungsbau eG (MEWO) · Ulmer Straße 2 · 87700 Memmingen
Telefon: 0 83 31 / 85 67-0 · Telefax: 0 83 31 / 85 67-33 · info@mewo-mm.de · Homepage: www.mewo-mm-de

Architektin

Dipl. Ing. Waltraud Linder (MEWO)