Produktkatalog

Unsere 44-seitige Preisliste als Download.

Menu

Verarbeitung Planziegel PFZ mit Dünnbettmörtel

Verarbeitungshinweise Planfüllziegel PFZ mit Dünnbettmörtel

pfz_verarbeitung_1

Wie beim normalen Planziegel-Mauern wird die erste schicht maßgenau in herkömmlichem Mörtel versetzt.

pfz_verarbeitung_2

Der mitgelieferte Dünnbettmörtel wird mit Wasser und dem Quirl angerührt und dann zur Verarbeitung in eine Mörtelwanne gefüllt.

pfz_verarbeitung_3

Der im Eimer angerührte Dünnbettmörtel wird in die Mörtelwanne gefüllt. Hier wird Ziegel für Ziegel kurz eingetaucht. Der Mörtel haftet sofort fest an der Ziegelunterseite.

pfz_verarbeitung_4

Nachdem die erste Schicht auf Mörtel versetzt ist wird noch nicht verfüllt, sondern mit Dünnbettmörtel die Wand in ihrer gesamten Höhe erstellt.

pfz_verarbeitung_5

Der neue PFZ macht Anfänger überflüssig – ein Schnitt durch die Lochreihe im Mittelsteg schafft exakt 2 halbe Ziegel. Ecken, Türlaibungen und Aufzugsschächte können so noch leichter hergestellt werden als bisher.

pfz_verarbeitung_6

Im Mauerverband stehen die Kanäle exakt übereinander. Das ist wichtig für die geschoßhohe Betonverfüllung!

pfz_verarbeitung_7

Erst die fertig gemauerte Wand wird geschoßhoch mit Beton verfüllt. Am rationellsten geht das z.B. in einem Arbeitsgang beim bzw. vor dem Betonieren der Decke.

pfz_verarbeitung_8

Schnelles Bauen ohne aufwendigen Materialwechsel bei Schallschutzwänden. Die fertige Planfüllziegel-Wand bringt hohe Werte im Schallschutz und in der Druckfestigkeit.

pfz_verarbeitung_9

Die Befüllung des Planfüllziegels wird mit Beton C 12/15 (Körnung 0-16, mit Betonverflüssiger) durchgeführt. Danach kann die Decke betoniert werden.

Stumpfstoß (Kij ≈ 7,5 dB)

pfz_verarbeitung_10

Der Stumpfstoß empfiehlt sich aufgrund der Schalllängsleitung nur bis zu einer Flankenlänge von ca. 1 Meter, bei geschoßhohen Fenstern oder Türen bis zu max. 1,5 Metern.

Eingebunden (Kij ≈10,5 dB)

pfz_verarbeitung_11

Mindestens zu 50% in die Außenwand einbindende Wohnungstrennwände verbessern die Stoßstellendämmung bei horizontaler Schallübertragung. Eine Dämmung im Außenbereich vermindert die Wärmebrücke.

Durchgeführt (Kij ≈ 13 dB)

pfz_verarbeitung_12

Wandanschluß einer schalldämmen-den Trennwand aus Planfüllziegeln mit integrierter Wärmedämmung (bauseits einzubringen) durch die Planziegel-Außenwand geführt.

Verarbeitungshinweise Mauerkronen

mauerkrone11

Sämtliche nach oben offenen Mauerkronen sowie Auflager für Rollladenkästen und Fensterbrüstungen (im Bild farblich gekennzeichnet) sind mit Mörtel oder V.Plus-Vlies zu verschließen.

mauerkrone21

Beim V.Plus-System wird die Fensterbrüstung ohne zusätzlichen Aufwand gegen eindringendes Wasser geschützt. Gleichzeitig werden beste Voraussetzungen für den nachfolgenden Fenstereinbau geschaffen.

mauerkrone31

Bei Arbeitsende wird eine Lage V.Plus®-Vlies aufgebracht und das Mauerwerk so gegen Witterungseinflüsse geschützt – zusätzliches, aufwändiges Abdecken der Mauerkrone entfällt!